FOREX ENVY

FACT BOX

NAME : Forex Envy 4.3.3
   
WEBSITE :
   
STRATEGIE : Trendfolger mit Martingale Komponente
   
WÄHRUNGSPAAR(E) : EURUSD, EURGBP, EURJPY, GBPUSD, USDCAD, USDJPY, AUDUSD, AUSNZD, NZDUSD
   
ZEITFENSTER : M30
   
PREIS : USD 479,--
   

Strategie :

Envy handelt im 30 Minuten Chart, analysiert den kurz- und mittelfristigen Trend und handelt entsprechend in Richtung des Trends. Dabei wird auf die jeweils individuellen Charakteristiken (Volatilität, historische Handelsspannen) der einzelnen Währungspaare eingegangen . Läuft der Kurs gegen die Position werden schrittweise in definierten Abständen weitere Positionen eröffnet. Diese weiteren Positionen werden je nach eingestelltem Multiplikator vergrößert (=Martingale Komponente). Jeder Trade wird mit einem Take Profit und Stop Loss versehen.

So entsteht ein Korb an Trades und sobald diese Summe an Positionen einen bestimmten Gewinn erreicht hat werden diese geschlossen. Da gleichzeitig 9 Paare mit der "Long Cycle Pair" Strategie gehandelt werden kann es sein, das gleichzeitig sehr viele Trades offen sein können (teilweise 100 und mehr) - man ist also immer im Markt.

Mit Forex Envy können 3 Strategien verfolgt werden :

1./ "Long Cycle Pairs" Strategie : sieht keine manuellen Eingriffe vor und dürfte eine solide Rendite von etwa 6-8% pro Monat bringen

2./ Zusätzlich zur o.g. Strategie kann auch die "Short Cycle Pairs" Strategie gehandelt werden die auf wenige Währungspaare beschränkt ist. Der Anbieter gibt in seinen wöchentlichen Emails jeweils Sonntag Abends CET Empfehlungen welche Pairs wann (de)aktiviert werden sollen. Mit dieser letztgenannten Strategie werden ruhigere Phasen besser ausgenutzt was die Gewinne pro Monat laut Statistiken des Anbieters deutlich über 10% erhöht.

3./ Forex Envy Power Edition : laut Anbieter profitabler und aggressiver als die aktuelle Version 2.2. Diese neue Version hat erweiterte Funktionen und handelt abhängig von Spreads je Pair/Broker. Vorraussichtlich verfügbar ab Mitte/Ende Mai 2012.

Da es sich um ein System mit Martingale Ansatz handelt stellt sich die Frage wie hoch das Risiko ist das eine starke Marktbewegung welche gegen die offenen Positionen läuft zu einem Margin Call führen kann. Diesem Risiko wird begegnet, indem Trade Serien mit sehr niedrigen Positionsgrößen begonnen werden, eine entsprechende Kontogröße vorhanden sein muss und Martingale Einstellungen so gewählt werden das eine sehr große Toleranz in Bezug auf Trends die Envy möglicherweise am falschen Fuss erwischen gegeben sein soll. Ebenfalls zeigen Backtests welche über 12 Jahre zurück reichen, dass wesentliche Ereignisse die für starke Marktverwerfungen sorgten (09/11, Finanzkrise, etc.) gut überstanden werden konnten.

Die wichtigsten Parameter welche eingestellt werden können sind die für Systeme mit Martingale Komponente üblichen Einstellungen max buy/sell Levels, Lot Multiplikator, Start Lot size, Pip Distanz nach welcher ggf. nachgekauft wird und Basket Take Profit/Basket Stop Loss.

Jeder Kunde erhält vom Anbietr Set Dateien passend zu der eigenen Kontogröße und Broker das ein Risiko falscher Einstellungen defacto ausschließt.

Das letzte Update auf Version 2.2 inkludiert nun auch EA intern getätigte Order Modifikationen. Zuletzt gab es bereits Probleme da Envy durch die vielen Order Modifikationen die Trading Server von Trading-Point so stark belasteten, dass dieser Broker Envy geblacklistet hatte.

 

Money Management :

Wie schon erwähnt wird hier eine Martingale Strategie verwendet mit den bereits beschriebenen Einstellungsmöglichkeiten die je nach Währungspaar individuell gesetzt werden. Wächst das Konto, so muss die Start Lot Size manuell hinaufgeschraubt werden bzw. neue Einstellungen vom Anbieter angefordert werden.

Obwohl Backtests zeigen, dass Forex Envy außerordentliche Marktsituationen wie die Weltfinanzkrise, 09/11 und Euro Schuldenkrise übersteht empfiehlt der Anbieter eine Absicherungsstrategie. Diese sieht so aus, dass verfügbare Handelskapital auf 2 gleich große Trading Konten aufzuteilen. Auf dem ersten Konto läuft dann Forex Envy, das zweite Konto wird als Ansparkonto verwendet auf dem die Gewinne von Envy landen und das konservativ verwaltet wird. Mehr Informationen dazu hier.

Broker Anforderungen :

Es handelt sich hier um ein sehr robustes Handelssystem bei dem Spread, Slippage und Requotes keine maßgebliche Rolle spielen. Wichtig ist, dass je nach Höhe des Handelskontos entsprechend geringe Lot Grössen gehandelt werden können. Micro/Nano Accounts wie etwa bei Trading-Point, TradeFort, LiteForex oder InstaForex werden hier vom Anbieter empfohlen.

Zu achten ist auch darauf, dass keine Limitierungen was die Anzahl der gleichzeitig offenen Trades betrifft bestehen und Hebel von 1:400 und höher möglich sind.

Swap freie Konten wären vorteilhaft, ein Rabattprogramm wie etwa über CashBackForex sind aufgrund der Menge an Trades dringend zu empfehlen.

Sonstiges :

Mitgliedern steht ein eigenes Forex Envy Forum zur Verfügung in dem etwa auch EA's für das konservative Sparkonto besprochen werden.

 

Lieferumfang :

1 Lizenz für 3 Live und 3 Demo Accounts, Member Area mit eigenem Forum, wöchentl. Email mit Ausblick und Kommentar zu den Short und Long Cycle Währungspaaren. Kostenlose Updates für bestehende Kunden.



Ressourcen:
- Hersteller Konto

 

Fazit :

Ein absolut interessantes System das aus der Masse an minderwertigen EA Erscheinungen positiv heraussticht. Wer das Risiko versteht und Martingale Systeme nicht von vorneherein grundsätzlich ablehnt sollte sich das System näher ansehen. Der Preis von Forex Envy ist relativ hoch, ist jedoch durch den hohen Grad an individuellem Kundenservice gerechtfertigt.

Beachten Sie auch, dass der Anbieter eine 110% Geld zurück Garantie anbietet (exakte Bedingungen siehe Website des Anbieters).

Spannend wird die Power Edition die in Kürze verfügbar sein soll.



MEINE EINSTELLUNGEN UND ERGEBNISSE [LIVE KONTO]
BROKER : XM.com
   
EINSTELLUNGEN :


Vom Entwickler zur Verfügung gestellte Standard Einstellungen; ausschließlich "High Volatility Long Cycle" Strategie

 
IM LIVE BETRIEB SEIT 13.03.2009
 
DEPOTENTWICKLUNG

   

LIVE KONTOAUSZUG UND
STATISTIKEN AUFRUFEN



BACKTESTS

T.B.A.